Hohenwutzener Puppentheater

Spielplan

Unser kleines Repertoire

Unser Spielplan

Weil unser Puppentheater erst im Sommer 2011 gegründet wurde, ist unser Spielplan noch klein. Er besteht bislang aus 2 Stücken, nämlich:

„Neues vom Räuber Hotzenplotz“, nach Otfried Preussler, dem bekannten westdeutschen Kinderbuchautor und
„Peter und der Wolf“, nach Sergei Prokofjew, dem russischen Komponisten.

KasperDen Räuber Hotzenplotz haben wir bei unserer Premiere auf dem Hohenwutzener Dorfplatzfest im August 2011 aufgeführt. „Peter und der Wolf“ soll am 16. Juni 2012 bei der Hohenwutzener 675-Jahr-Feier aufgeführt werden. Bis dahin haben wir noch reichlich Arbeit vor uns – aber wir sind sicher: es lohnt sich!
„Ich habe die Überzeugung gewonnen, dass Kinder das beste und klügste Publikum sind, das man sich als Geschichtenerzähler nur wünschen kann.“ – Otfried Preußler

Kindergeschichten

Bei „Neues vom Räuber Hotzenplotz“ und „Peter und der Wolf“ handelt es sich um Kindergeschichten nach bekannten Vorlagen. Diese Geschichten sind zwar etwas aufwändiger zu inszenieren, dafür aber auch besonders reizvoll. Denkbar wäre z.B. auch „Aladdin und die Wunderlampe“ aus „1001 Nacht“ oder ein schöner Western mit Winnetou und Old Shatterhand? Was meint Ihr?

Seppel

Klassisches Kasperletheater

Neben den etwas längeren und aufwändigeren Stücken wollen wir auch „klassisches Kasperletheater“ spielen, d.h. kurze, lustige Stücke mit Kasper, Seppel, Grossmutter, Prinzessin, Räuber, Hexe, Krokodil usw. Diese Stücke sind aber noch in Vorbereitung. Wir sammeln dazu schon Geschichten. Falls Ihr welche habt, freuen wir uns über Eure Vorschläge!

2 Kommentare Hinterlasse einen Kommentar

  1. Hotzenplotz

    Hallo. Ich bin der SEPPEL. Du könntest mir Dein Geld geben, ich leg‘ es für Dich an.


  2. Paul

    Ihr könnt doch auch mal eine Geschichte von „Pettersson und Findus“ spielen, dass käme bestimmt gut an!


Hinterlasse einen Kommentar Hier klicken, um das Antworten abzubrechen.





Alle Felder leeren

ACHTUNG: Gegen Spam bitte Folgendes eingeben: *