Hohenwutzener Puppentheater

Puppentheaterbau

Texte

Texte

Theatertexte mit celtx schreiben

Zum Puppentheaterspielen braucht man auch Texte. Improvisiertes Drauf-Los-Spielen kann schnell langweilig werden oder misslingen. Wir schreiben unsere Texte selbst und finden langsam heraus, was die Kinder mögen und lustig finden und was nicht. Wichtig scheint, die Kinder in das Spiel einzubinden. Zum Schreiben der Texte und Entwerfen der Szenenpläne sind wir auf das Programm „Celtx“ gestoßen, das man hier herunterladen kann. Das Programm ist schon in der kostenlosen Grundversion („Celtx Desktop“) sehr praktisch. Hier seht Ihr einen Screenshot. Das Programm merkt sich Rollen, wenn man sie einmal verwendet (z.B. KASPER, GROSSMUTTER, SEPPEL) und formatiert danach automatisch bei der Texteingabe. Gibt man z.B. im Dialog-Modus ein „G“ ein, schlägt das Programm gleich „Grossmutter“ vor. So kann man sehr schnell Dialoge tippen, ohne ständig formatieren zu müssen. Auch Kulissen, Requisiten, Musik, Besetzung und weitere Informationen kann man für jede Szene vermerken (siehe im Screenshot unten rechts) und entsprechende Szenen-Übersichten ausdrucken lassen. Die Texte werden schließlich auf Knopfdruck nach internationalem Standard für Drehbücher formatiert und als PDF ausgegeben oder gedruckt. Ein fertiges Beispiel „Kasper und der Wurstdieb“ könnt Ihr hier herunterladen.

Langfristig wollen wir alle unsere selbst geschriebenen Texte hier zur freien Verfügung hochladen. Wir sind aber selbst noch in der Lernphase, weil erst seit 2011 Kasperletheater spielen. Umgekehrt freuen wir uns natürlich auch über Eure Textvorlagen, wenn Ihr welche habt! Schreibt uns auch gerne Kommentare, welche Erfahrungen Ihr mit Eurem Publikum gemacht habt.

6 Kommentare Hinterlasse einen Kommentar

  1. Zwerschke,Heinz-Rüdiger

    Habe Eure Internetadresse gefunden und freue mich, das ihr seit 2011
    Puppentheater spielt.
    Seit Ihr ein Amateurpuppentheater? Wieviel Spieler seit Ihr?
    Ich spiele in einem, das in diesem Jahr ihr 65. Bühnenjubiläum feiert.
    Wir schreiben den größten Teil unserer Stücke selbst.
    Zu gegebenen Anlass würdr ich euch auch mal eine Textvorlage schicken. Mit freundlichen Gruß
    Der Puppenspieler


  2. Tri- tra -trullala

    Ich Siele seit ca . 6 Jahren für Kindergärten , Heime, Krankenhäuser, Kinder Veranstaltungen mit meinen eigenen Puppentheater. Ich spiele Märchen oder schreibe selbst Theaterstücke und zeichne meine Kulissen selbst. Ich fand euer Theaterstück ganz lustig und würde mich sehr über weitere Theaterstücke interessieren. LG , die Puppenspielerin


    • Oenhaus

      Liebes Team,

      ich habe für meine Kinder damals ein Puppentheater selbst gebaut und sie waren natürlich begeisterte Zuhörer.
      Meine Schwiegermutter ist nun im Altenheim und nun baten mich die Betreuer, doch dort, für die alten Menschen
      eine Vorstellung zu geben. Ich habe zB. 2 alte Ehepaare als Puppen und die geläufigen Kinderfiguren, wie Kasper, Krokodil, Polizist, Gretel….
      Ich wollte fragen, ob sie mir, auch gegen Bezahlung, eins ihrer Stücke zur Verfügung stellen können. Ich habe keinerlei
      Erfahrung im Präventionspuppenspiel und möchte bei den alten Menschen nichts falsch machen. Ich stelle mir ein lustiges Stück
      aus dem normalen Altag vor, ohne sich über die Senioren lustig zu machen.
      Da das Stück schon im September im Ruhrgebiet aufgeführt werden soll, komme ich etwas ins „schwitzen“ weil ich im Internet leider bisher nur Kinderstücke finden konnte.
      Sie würden mir wirklich einen riesen Gefallen tun, weil ich wohl zu spontan zugesagt habe und die Senioren nun nicht enttäuschen will.
      Ich bedanke mich im Vorraus

      Mit freundlichen Grüßen

      T. Oenhaus


  3. Ines

    Hallo, ich finde ganz toll, dass Ihr Texte zur Verfügung stellt! Improvisation mögen manche können- ich kann es nicht. Vorlesen ist für mich Entspannung und ich mache es gern :)
    Jetzt ist das Kasperltheater meiner Tochter nicht mehr wegen nicht-Beachtung rauswurfgefährdet.


  4. Anonymous

    Ein wunderschöner Text–gibt gute Anregung.
    Danke-A. Eiber


  5. Ein (christliches) Kindertheater

    Das Programm kannte ich noch gar nicht. Sieht super aus. Danke.

    Und es stimmt: Es ist gar nicht so einfach, Theater für Kinder zu machen. Beteiligung ist aber immer gut.

    Viel Erfolg noch! Und super, dass ihr Texte zur Verfügung stellt.


Hinterlasse einen Kommentar





Alle Felder leeren

ACHTUNG: Gegen Spam bitte Folgendes eingeben: *