Hohenwutzener Puppentheater

Puppentheaterbau

Beleuchtung

Bühnenbeleuchtung

Bühnenbeleuchtung

Eine schöne Theaterbeleuchtung ist wichtig. Verwendet man keine Leuchten oder zu lichtschwache, erscheint die Guckkastenbühne eher als dunkles Loch, denn als Bühne, erst recht, wenn die Bühne nach oben hin geschlossen ist und kein Tageslicht einfällt. Im linken Bild seht Ihr den vorderen Teil unserer kleinen „Theaterbeleuchtung“. Wir haben als Vorderlicht an einem mit Regalhalterungen an der Bühne befestigten Aluminiumprofil von 25mm x 25mm Stärke (Baumarkt, 15 €) vier kleine PAR-16-Scheinwerfer mit jeweils 50 Watt Halogenlampen montiert. Die Scheinwerfer sind mit 15 € pro Stück recht günstig, ausreichend lichtstark und versprühen mit den Barndoors zugleich echte „Theateratmosphäre“. Sie sind damit sozusagen auch Teil der Kulisse. Die kleinen PAR-Scheinwerfer lassen sich außerdem recht gut auf die Bühne ausrichten.

Bühnenbeleuchtung

Innerhalb der Bühnen dienen uns drei kleine Halogenfluter à 120 Watt als Seiten- bzw. Oberlicht (Baumarkt, je 5 €). So kommen wir insgesamt auf 560 Watt, dimmbar über einen Aufputz-Dimmschalter aus der Hauselektrik (rechts unten im Bild). Die Beleuchtung muss sehr kräftig sein, wie wir feststellen mussten, vor allem bei nach oben geschlossener Bühne. Die PAR-Scheinwerfer alleine reichen hier nicht aus. Zum Thema LED: Scheinwerfer mit LED-Technik gibt es mittlerweile zwar auch reichlich (z.B. als PAR oder als Fluter), die günstigen (ab 30 €) sind aber noch recht lichtschwach und taugen eher als bunte Effektbeleuchtung in Dunkelheit. Der Vorteil der freien RGB- (Rot/Grün/Blau-) Farbmischung über DMX bei LED-Scheinwerfern ist bei Weiß außerdem ein Nachteil: Angenehmes weißes Licht lässt sich damit nicht erzeugen. Das bei der Mischung aus den farbigen LEDs entstehende, „weiße“ Licht wirkt sehr kalt (Raststättenromantik). Warm-weißes, starkes Licht lässt sich mit den preisgünstigen Modellen i.d.R. nicht erzeugen. Wir empfehlen daher bezahlbare Halogenleuchten, auch wenn diese viel Wärme abgeben.

Weitere Infos und Bilder folgen – bis dahin freuen wir uns auf Eure Kommentare!

2 Kommentare Hinterlasse einen Kommentar

  1. Rainer Hauenschild

    Hallo zusammen, ich finde Euer Bauanleitung super. Dank Eurer Anleitung habe ich einige Ideen bekommen. Dank.


  2. David - Admin

    Hallo Rainer, vielen Dank für Dein Lob, freut uns sehr! Beruflich und familiär hat mir zuletzt leider, leider doch sehr die Zeit gefehlt, am Puppentheater weiter zu bauen und zu weiter zu schreiben. Ich hoffe, nächsten Sommer komme ich dazu, denn meine Kinder (Sohn, 3 Jahre, Tocher, 11 Monate) wollen schließlich etwas Schönes sehen! Beste Grüße! David


Hinterlasse einen Kommentar Hier klicken, um das Antworten abzubrechen.





Alle Felder leeren

ACHTUNG: Gegen Spam bitte Folgendes eingeben: *